Murena 1.6 Logo

TALBOT MATRA

Logo Murena 1.6

Demontage : Entkleiden

Das Zerlegen der GFK-Karosserie ist im Prinzip einfach. Türen und Hauben sind verschraubt, der Rest ist mit leicht aufzubohrenden Alu-Nieten am Rahmen befestigt. Lediglich die hinteren Kotflügel sind, wohl aus Gründen der Stabilität, zusätzlich verklebt.
Ach ja, da ist noch das Dach. Es läßt sich erst entnieten und abnehmen, nachdem man die geklebte Frontscheibe rausgetrennt hat. Der Dachhimmel ist vorne mitverklebt und läßt sich nur schwer zerstörungsfrei ausbauen.
 
In den Ablaufschächten hinter den vorderen Kotflügeln sammeln sich mit der Zeit die Utensilien der Natur. Diese unerwünschte, korrosionsbildende Kompostierung kann mit einem Einlaßgitter verhindert werden.
Die Trennscheibe zum Motorraum wird, nachdem man die Gummidichtung oben über die Kante gehebelt hat, nach hinten rausgeklappt.
 
Die hinteren Kotflügel lassen sich gut mit einem Tauchsägeblatt oder sehr feinen Karosseriemeißel lösen. Die horizontale Klebewulst in der Mitte wird von unten durch ein Blech verdeckt. Entweder man zerrt mutig am Kunststoff bis der Kleber reißt oder man trennt die Seitenscheibe raus und löst die Wulst von dort. Bei diesem Modell war rechts die Innenverkleidung (Teppich) mit der Scheibe verklebt und ließ sich nicht zerstörungsfrei ausbauen.
 

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8