Murena 1.6 Logo

TALBOT MATRA

Logo Murena 1.6

Demontage : Triebwerk

Der Ausbau der Antriebseinheit ist bei Fahrzeugen mit Mittelmotor etwas umständlicher, aber nicht schwieriger als bei anderen PKWs.
Räder, Achsschenkelschwingen und Antriebswellen ausbauen, alle Motorverbindungen lösen und den abgesenkten Motor
unter der angehobenen Karosserie hervorziehen.
Auch hier waren alle Schraubverbindungen leichtgängig. - Alle?
Nicht alle! - Die Bolzen der Schwingenlager waren erwartungsgemäß festgerostet und mußten ausgebohrt werden.
Hierbei waren Minitrennscheiben, eine biegsame Welle und mehrere Bohrer in mm-Abstšnden hilfreich.
 
Das Entfernen der linken Antriebswelle wird wegen des getriebeinneren Sicherungsrings oft als schwierig beschrieben.
Mit dem nach Matra-Vorgabe angefertigten Treibeisen genügen ein, zwei Schläge zwischen Getriebe u. Welle und der Sicherungsring gibt nach,
wobei die Welle ca. 2 mm aus dem Getriebe ruckt. Mit einem Montiereisen kann die Antriebswelle jetzt leicht herausgehebelt werden.
 
Beim Trennen von Getriebe und Motor zeigte sich, daß nicht nur die Simmerringe der Antriebswellen undicht waren,
sondern das Geriebe sein Öl auch in den Kupplungsraum abgab.
 

Bild 1 Bild 2 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8