Vintage Box : 68k Mac / Flickwerk

Patch Info  OS 8.0/8.1 Patch  OS 8.5/8.6 Patch  OS 9.0/1 Patch

OS 8.0/8.1 für 030 Macs

Nach ein paar Änderungen am Systemkoffer läßt sich OS 8 auf einem 030 Mac betreiben. Der notwendige Eingriff in das System (Apple mag das nicht) wird auf dieser Seite beschrieben.
Die Patch Tipps mit Erklärungen und Infos sollten vorab gelesen werden.
Ergänzende Information gibt es auf der Home Page of Gamba (engl.).
 
Wichtig : Man darf das OS 8 nicht direkt auf seine Boot-Platte nageln. Es wird eine zweite Festplatte benötigt. Ein Zip-Drive o.ä. tut es auch. Wer kein zusätzliches Medium besitzt, kann sich auch mit 'Disk Copy' ein Disk-Image entsprechender Größe (ca. 60 MB) anlegen.
Die Verfügbarkeit einer OS 8 Installations-CD oder eines kompletten OS 8-Backups wird vorausgesetzt.
 
In den Resources 'boot', 'gbly' und 'gusd' müssen entspechende Einträge zur Hardwareerkennung geändert werden. Man kann auch einfach die Resources ersetzen.

SystemSystem
  1. 'boot' ID 2 (OS 8.0/1) ersetzen durch 'boot' ID 2 (OS 7.6.1)
  2. 'gbly' ID -16385 (OS 8.0/1) ersetzen durch 'gbly' ID -16385 (OS 7.6.1)
  3. 'gusd' ID 1 bei Offset 000010 ändern  (Bildinfo)
      von '0016 0006' nach
       00xx = Gestalt ID , 00yy = 'gtbl' ID

Achtung ! 'gusd' ist nicht nur ein Hardwareselector. Hier schaut das System nach, ob die Gestalt-ID des Macs vorhanden ist und lädt die entsprechenden Resources aus 'gtbl'.
Fehlt die Gestalt ID, meldet das OS :

Das System kann auf diesem Macintosh nicht gestartet werden.
(Neustart)

Vorsicht, fehlt die Resource zur gtbl ID (00yy), hängt sich das System auf!
 
Also : Die 'gusd'-Einträge bestehen immer aus 4-Byte-Gruppen. Die ersten 2 Bytes sind der ID-Code des Rechners, die nächsten 2 Bytes verweisen auf den zu ladenden Block in 'gtbl'. Über die 'gtbl'-Einträge wird die rechnerspezifische Systemanpassung vorgenommen.
 
Falls die benötigte Resource ID in 'gtbl' nicht vorhanden ist, hat sich gezeigt, daß die IDs 05 bzw. 06 zum Erfolg führen.
 
Wer tiefere Einblicke ins OS hat, kann sich auch einen eigenen Block schreiben, wird aber nicht umhin kommen, weitere Resources zu ändern.
 
Das so gepatchte OS 8 wurde von einem Mac IIci mit 32MB RAM akzeptiert und lief, wenn auch etwas mühsam, ganz gut.
Nach Erhöhen der 'SIZE'-Resource im Finder (Min: 262144 bytes, Pref: 1310720 bytes) funktionierte alles wie gewohnt.
*Beweisfoto*
 
Nochmal : 8 MB RAM sind nicht genug. Das System belegt nach dem Start bereits 5 MB und bläht sich beim Arbeiten auf. So sind schnell 8 bis 10 MB belegt.
Also, 16 MB RAM sind schon erforderlich, wenn man "sinnvoll" arbeiten will.
Virtueller Speicher sollte nur benutzt werden, wenn das System komplett ins RAM paßt und noch ein paar MB frei sind. Der Mac ist sonst damit beschäftigt sein OS ständig hin und her zu schaufeln und das Arbeiten wird unerträglich. Wer schon einmal mit OS 7 auf Disketten gearbeitet hat, kann sich eine grobe Vorstellung davon machen.

OS 7.6.1 'boot','gbly'

Seitenanfang